Matthias Reckert

Fachgebiete

/ Chirurgie

/ Physikalische und Rehabilitative Medizin

/ Manuelle Therapie

/ Psychosomatische Grundversorgung

/ Mind-Body Medizin

Das Wichtigste.

Matthias Reckert ist nach Erlangung des Facharztes für Chirurgie im Jahr 2000 nach Norwegen ausgewandert und hat dort 18 Jahre lang gelebt und gearbeitet.

Daten und Fakten im Überblick:

–    2000-2005 Universitätskrankenhaus Narvik Chefarzt in der Chirurgie und Orthopädie

–    2005-2007 Helgelandsykehus Mo i Rana, Oberarzt in der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie

–    2007-2012 Facharztausbildung für Physikalische- und Rehabilitationsmedizin am Universitätskrankenhaus Sunnås und am Universitätskrankenhaus Trondheim

–    2012-2014 Chefarzt in Klinik Rehabiliteringssenteret AiR Rauland mit dem Schwerpunkt „Return to work“

–    2014-2018 Chefarzt in der Klinik Helgeland Rehabilitering in Norwegen

Ende Sommer 2018 ist er aus familiären Gründen wieder nach Deutschland zurückgezogen.

  • 2018 Chefarzt des Bereiches Rehabilitative Medizin in der Stiftung Volmarstein.

In diesem Geschäftsbereich sind verschiedene Fachbereiche angesiedelt: allgemeine Rehabilitation, spezielle Rehabilitation (behinderten Medizin mit körperlich und geistigen Behinderungen, Autismus-Spektrum-Störungen in Schule und Internat), der psychologische Dienst und ein MVZ.

  • Ab November 2019 im Berufsförderungswerk Dortmund bei Herrn Prof. Dr. Weber im Medizinische Dienst

Begleitung von Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit körperlicher oder seelischer Behinderung und deren Auswirkungen im Prozess auf die berufliche Rehabilitation bis zur Integration.

Seit April 2020 ist er als Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin im ONZ niedergelassen.

    Für mich ist wichtig,  

    • an Konzepten einer ganzheitlichen-integrativen und sektorenübergreifenden rehabilitativen Versorgung und Gesundheitsförderung mitzuarbeiten.
    • die Patientenversorgung als hohes Gut gemeinsam zu bewahren und mit einer kontinuierlichen Qualitätsarbeit zu begleiten.

     

    Meine Kompetenzen liegen in folgenden medizinischen Fachbereich:

    • Chirurgie/Orthopädie, physikalische- und rehabilitative – Medizin, sowie in der Arbeits- Medizin,
    • Ernährung, Ernährungspsychologie und – physiologie.

     

    Mein Verständnis in der Medizin basiert auf dem Konzept der multimodalen und interdisziplinären, sowie der integrativen Mind- Body Medizin, die ich in meiner Ausbildung an der Universität Essen/ Duisburg kennen gelernt habe. Hier ist das multimodale Präventionsprogramm von Prof. Dr. Esch „Gesund im Stress“ eine wichtige Ergänzung.

    Wichtige Bestandteile in meiner ärztlichen Tätigkeit sind neben der Manuelle Therapie/ Chirotherapie, die Schmerztherapie und die psychosomatische Versorgung von Patienten. Dabei kommen Methoden und Werkzeuge in Gruppen- und Einzeltherapie zum Einsatz.

    „Ich bin der Meinung, dass es keinen Schicksalsschlag braucht, damit Stress Ihre Gesundheit dauerhaft beeinträchtigt. Erkrankungen wie Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Krebs nehmen zu und können eine Folge von Stress sein. Viele der Risikofaktoren für chronische Erkrankungen sind tatsächliche meist fehlgeschlagene Versuche, mit dem Alltagsstress fertig zu werden.

    Zudem hängen Depression, Angstzustände und Wut mit Stress zusammen, der auch das psychische Wohlbefinden und die zwischenmenschlichen Beziehungen beeinträchtigt. Es geht darum, heraus zu finden welche neuen zusätzlichen Werkzeuge helfen. Ich bin davon überzeugt, dass ein achtsamkeitsbasierter Lebensstil uns Menschen ermöglicht, im Hier und jetzt zu sein, die Freude am Leben zu spüren und unserem Leben einen neuen Sinn geben.  

    Schluss endlich geht es um die Förderung von Freude, Ausgeglichenheit, Wohlbefinden und Genuss – also um die Stärkung von Ressourcen.“

    Referenzen.

    Facharzt für Chirurgie

    Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin

    Zusatzbezeichnung:

    • Chirotherapie, Manuelle Therapie
    • Psychosomatische Grundversorgung

    Zusatzqualifikation:

    • Kognitive Therapie, Ausbildung Norwegen, ACT/FACT (Acceptance and Commitment Therapy) Scandinavian PhD. Kirk D. Strosahl, PhD Patricia J. Robinson
    • Prozess und Embodiment-fokussierten Psychologie in Therapie und Coaching nach Dr. Michael Bohne.
    • Euthyme Therapie
    • Mind- Body Medizin (KEM | Evang. Kliniken Essen-Mitte Prof. Dr. med. G. Dobos)
    • In der Ärztlichen Ausbildung für die Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren

    Mitgliedschaft und Ehrenamt:

    Leiter der nationalen Fachgruppe für Qualitätsarbeit der Physikalischen und Rehabilitationsmedizin (Leiter der Qualitätssicherung für NFFR seit 2007- 2012)

    Mitglied in der Norwegischen Nationalen Arbeitsgruppe des Gesundheitsdepartements für Menschen mit CFS/ME, Burnout, Mitglied der Fachgruppe Bereich CFS/ME seit 2007

    Mitglied der Arbeidsgruppe „Facharztausbildung Physikalische Medizin und Rehabilitation in Nord- Norwegen“

    Mitglied in der norwegischen Nationalen Arbeitsgruppe für „MUPS“ medizinische unerklärbare Gesundheitszustände

    ACBS Chapter Norwegen seit 2014, Mitglied im Vorstand ACT Norwegen

    Mitglied im Beirat /Vorstand des Bundesverbandes Physikalische und Rehabilitative Medizin seit Frühjahr 2019

    Balint Arbeit /Gruppe seit Oktober 2019