Mind-Body Medizin

Die Mind-Body-Medizin ist darauf ausgerichtet, Hilfe zur Selbsthilfe zu erlernen, die Lebensqualität zu steigern, Stress zu bewältigen und auch Lebensinhalte zu finden. Sie unterstützt auch dabei, Strategien zur Krankheitsbewältigung zu entwickeln.

Mind-Body-Medizin unterstützen den Patienten und wirken mit, einen gesundheitsfördernden Lebensstil zu entwickeln. Der Ansatz beider Therapieformen ist ganzheitlich, er berücksichtigt Körper, Geist und Seele als eine Einheit.

In der Regel werden Mind-Body Medizin und Ordnungstherapie ergänzend zur konventionellen und naturheilkundlichen Behandlung eingesetzt. Beide Therapieformen können sowohl bei Gesunden als auch bei Erkrankten angewendet werden.

Die Mind-Body-Medizin (MBM) bietet verschiedene Konzepte für die gesunde Bewältigung des Alltags. Sie wurde 1970 in den USA entwickelt und basiert auf Erkenntnissen aus der Stressforschung.
Diese Therapieform schließt weitere persönliche Aspekte mit ein, wie z.B. die direkte Wirkung von Gefühlen, Einstellungen, Gedanken, soziale und spirituelle Betrachtungsweisen.

Gleichermaßen fördert die Mind-Body-Medizin die Fähigkeit zur Entwicklung von Selbstfürsorge und hilft, sie zu erhalten. Die Therapie besteht aus verschiedenen Verfahren und Methoden, die sich auf folgende Bereiche konzentrieren können:

  • Bewegung
  • Entspannungstechniken/Meditation
  • Ernährung
  • Stressbewältigung
  • Soziale Kontakte in ihrem Zusammenwirken

In der Regel dauert die Therapie mehrere Wochen und findet ambulant in einer Gruppe statt oder im Einzelkontakt in unserer Praxis durchgeführt werden. Die Mind-Body Medizin kann zur Vorsorge, zur Rehabilitation oder auch palliativ eingesetzt werden.

Der Einsatz ist parallel zur konventionellen und naturheilkundlichen Behandlung üblich.

MEDIZINISCHE WIRKUNG DER MIND-BODY-MEDIZIN

Die Wirksamkeit der Mind-Body-Medizin kann sich nach wissenschaftlichen Erkenntnissen besonders bei einer Langzeitbehandlung chronischer Erkrankungen optimal auswirken, wenn naturheilkundliche und konventionelle Methoden gezielt kombiniert werden. In vielen Fällen ließen sich in Zusammenhang mit Mind-Body.

Medizin die Nebenwirkungen von konventionellen medikamentösen Therapien senken, weil in der Folge die Dosis der Medikamente verringert werden konnte.

Für die Mind-Body Medizin sind bislang positive Wirkungen bei folgenden Erkrankungen und Beschwerden wissenschaftlich belegt:

  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems
  • Krebserkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Inkontinenz
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
  • Chronisches Schmerzsyndrom
  • Spannungskopfschmerz
  • Migräne
  • Ängste und Depressionen
  • Stress und Überlastung
  • Burn-Out-Syndrom
  • Schlafstörung
  • Mind Body Medizin

Sie haben Fragen oder Anregungen zum Thema? Dann nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf oder vereinbaren Sie ganz einfach und unkompliziert einen persönlichen Beratungstermin!