Frau Wiegand ist Fachärztin für Orthopädie / Unfallchirurgie. Sie führt die Zusatzbezeichnung für Chirotherapie.

Frau Wiegand studierte von 2003 – 2010 Humanmedizin zunächst an der Semmelweiß Universität in Budapest, der medizinischen Hochschule in Wien und der medizinischen Fakultät der Universität Hamburg.

Ihre ärztliche Tätigkeit begann sie in der Abteilung für Orthopädie des Tabea Krankenhauses in Hamburg unter der Leitung von Dr. med. N. Siemssen und Dr. med. G. von Förster sowie in der Neurochirurgie unter Dr. med. C. Möller-Karnick und Dr. med. R. Christophers. In dieser Zeit vertiefte Frau Wiegand ihr Wissen im Bereich der konservativen sowie operativen Orthopädie und Neurochirurgie.

Die unfallchirurgische Weiterbildung erfolgte vom Herbst 2013 in der Asklepios Klinik Barmbek in der Abteilung für Unfallchirurgie/Orthopädie unter der Leitung von Dr. med. R. Gütschow. Die intensivmedizinische Ausbildung erfolgte hier unter der Leitung von Dr. med. S. Wirtz.

Frau Wiegand ist als Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie im ONZ angestellt. Sie befindet sich in der Weiterbildung für das Teilgebiet „Spezielle orthopädische Chirurgie“ und Sonographie der Säuglingshüften.

 

 

Frau Wiegand führt die folgenden Zusatzbezeichnungen:

Chirotherapie

Funktionen:

Unfallärztin der Berufsgenossenschaften

Mitgliedschaften:

Die Orthopädinnen e.V.
Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU)