Facharzt für Neurochirurgie und Experte für die konservative, minimal-invasive und operative Therapie chronischer Schmerzen der Hals- und der Lendenwirbelsäule.

Dr. Guido Ostermann führt etwa 350 operative Eingriffe pro Jahr durch. Hierbei gilt er als Experte für endoskopische Dekompressionen und Schmerzeingriffe. Unterschiedlichste Schmerzkathetertechniken sowie schmerztherapeutische und schmerzmodulierende Eingriffe werden von ihm angeboten.

Zudem verfügt Dr. Ostermann über sehr große Erfahrung im Bereich der bewegungserhaltenden Therapie (Bandscheibenprothetik) der Halswirbelsäule.

Er ist als Berater und Referenzoperateur der Firmen Joimax,  sowie OMT tätig. Zudem leitet er regelmäßig Hospitationen.

Vor seinem Wechsel in das ONZ im Jahr 2007 arbeitete Dr. Ostermann als Facharzt für Neurochirurgie in der Universitätsklinik Bochum.

Seine Ausbildung erfolgte in der neurochirurgischen Abteilung des Knappschaftskrankenhauses Recklinghausen, sowie der Universitätsklinik in Bochum Langendreer.

Dr. Ostermann studierte Medizin von 1992 bis 1998 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Die Approbationserlaubnis erfolgte 1998.